Aller Anfang … ist bei der LEIPZIGER ZEITUNG von der Zahl 3 geprägt

Kleiner Zwischenstand vom 15. Juni: 3 Monate Vorlauf hatten wir insgesamt, nun ist – seit dem regulären Start am 29. Mai 2015 – am vergangenen Freitag bereits die 3. Ausgabe erschienen und das logischerweise in Woche 3. Wir sind drin, in einem Alltag (noch) ohne Routine, auf ständiger Themensuche, zwischen Gelingen und besser Gelingen. Auch mit der verkauften ersten Ausgabe vom 29. Mai 2015 fand sich eine 3 ein. 3.500 Zeitungen wurden in der ersten Woche von Euch, den Lesern, gekauft, gelesen, kritisch begleitet und begutachtet. An 1.150 Abonnenten konnten wir unsere „Ausgaben 1, 2 und 3“ der LEIPZIGER ZEITUNG mit der zuletzt streikbedingt etwas bummelnden Post senden.

30 Menschen kümmern sich nun als freie Journalisten, Angestellte und flinke Menschen in Satz, Layout und Korrekturen darum, dass die LEIPZIGER ZEITUNG  bunt und farbenfroh ist und bleibt. Und dass sich die Neugier der Leser auf uns und die Zeitung, die positiven und auch kritischen Reaktionen der Leser und nicht zuletzt das Interesse unserer Kooperationspartner zu Vertrauen und Vorfreude auf jeden Freitag in Leipzig entwickeln.

Im November 2014 hieß es mit der geplanten Einstellung der Stadtteilzewitung „3Viertel“ noch „Das Ende vom Ende“. Nun stehen wir also wieder am Anfang. Oder besser gesagt: Ein kleines Stück sind wir schon weiter. Wir bedanken uns für die Unterstützung, welche uns auch dabei trägt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.